Was nehme ich mit
Unsere Segelyachten sind hochseetaugliche Segelschiffe mit allem erdenklichen Equipment an Bord. Neuste Navigationsinstrumente und eine durchdachte Sicherheitsausrüstung.
Alle Schiffe sind top ausgestattet mit mindestens zwei Duschen und Wc´s, voll eingerichtete Küchen für alle erdenklichen Kochgelüste, Badeplattform, geräumigen zentralen Salon mit bequemer Sitzecke und großen Kabinen.
Alle Yachten sind mit Bettwäsche, Hand- und Geschirrtüchern, Radio/CD Playern, Mikrowellengeräte, Warmwasser in der Küche und den Duschen und genügend Koch- und Essgeschirr ausgerüstet.

Dadurch reduziert sich dein Gepäck auf das notwendigste:
Kleidung, Zahnbürste, Fotokamera, Badetücher ein gutes Buch.

weiters könnt ihr mitnehmen:

Sonnenbrille mit Halteband

SonnenbrilleDie Sonne kann auf dem Wasser ganz schön blenden. Eine Sonnenbrille ist deshalb sehr wichtig. Ein Halteband sollte ebenfalls immer dabei sein, denn es ist schon ziemlich ärgerlich wenn bei einem Manöver in aller Hektik die Brille ins Wasser fällt und auf nimmer wiedersehen auf dem Meeresboden verschwindet.

Sonnencreme

SonnencremeDurch die Reflexion der Sonne auf dem Wasser sollte man sich auch bei bedecktem Himmel immer durch Sonnencreme schützen. Viele haben diesen Rat missachtet und sich mit starkem Sonnenbrand bis hin zu Schüttelfrost den Urlaub versaut. Die Sonnencreme sollte deshalb auch einen deutlich höheren Lichtschutzfaktor aufweisen, als man normalerweise verwendet. LF 12 bis LF30 sind durchaus nicht übertrieben!

 

Dünne Handschuhe

HandschuheWenn man nicht täglich mit Tauwerk zu tun hat, kann das Hantieren mit Tauwerk die zarten Griffel leicht in Mitleidenschaft ziehen. Das muss nicht sein. Deshalb unbedingt ein paar Handschuhe einpacken. Es gibt hierzu spezielle Segelhandschuhe ab ca. 15 Euro oder auch Fahrradhandschuhe. Im Notfall tun es auch Arbeitshandschuhe für den Garten oder ähnliches. Sehen halt nur nicht so gut aus.
Dies sind nur einige Tipps zu dem, was man mitnehmen sollte. Jeder sollte sein Gepäck daraufhin überprüfen, was er für sich persönlich benötigt und was nicht. Man bedenke aber, das an Bord einer Segelyacht nur wenig Platz zur Verfügung steht. Deshalb sollte für einen einwöchigen Segeltörn eine große Sporttasche als Gepäck ausreichend sein. Auf gar keinen Fall mit Koffer ankommen. Die kann man nirgends an Bord sinnvoll verstauen !

Regenklamotten

ÖlzeugKeiner kann das Wetter vorhersehen. Sollte es denn doch leider mal Regnen, kann man sich mit entsprechender Bekleidung davor schützen. Dünne Regenjacken und Hosen, die man über die normalen Sachen überziehen kann, nehmen wenig Platz im Gepäck weg und sind für den Neuling völlig ausreichend. Segelbleidung ist zwar noch ein wenig praktischer und vor allem robuster, der Anschaffungspreis lohnt sich aber nur dann, wenn man vorhat öfter zu segeln.

Schuhe mit rutschfester, heller Sohle

BootsschuheAn Bord einer Segelyacht ist rutschfestes Schuhwerk unbedingt notwendig. Schon mancher ist bei Wellengang über Bord gegangen, weil er keinen festen Stand hatte. Wichtig ist dabei auch, dass die Sohlen heller Natur sind und keine Streifen auf dem Schiffsdeck hinterlassen. Vercharterer sind in diesen Dingen zurecht sehr penibel, da schwarze Streifen von Gummisohlen nur sehr schwer vom Deck weg zu bekommen sind. Anbieten tun sich neben speziellen Segelschuhen auch hervorragend Turnschuhe mit heller Sohle.

Hut, Mütze oder Caps

CapsWenn die Sonne von oben scheint, hat schon mancher einen Sonnenstich bekommen und seinen Urlaub versaut, weil er sein Haupt nicht entsprechend geschützt hat. Deshalb ist es wichtig eine entsprechende Kopfbedeckung mitzunehmen und natürlich auch zu tragen. Auch hier empfiehlt sich ein Halteband.

Zahnbürste...

Wenn Du lieber im Schlafsack schläfst, dann nimm ihn mit
Statt einem Koffer empfiehlt sich eine faltbare Tasche, die gut weggepackt werden kann.

Denn Reisepass nicht vergessen…